Aufwertung des Stadtparks durch neue Buchen

Die Grüne Liste Bensheim (GLB) hatte sich im vergangenen Jahr mit der Begrünung des Stadtparks befasst. Dieser Erholungsraum mit seinen Bäumen, Sträuchern und Blumen ist eine bedeutende Grünfläche nahe der Innenstadt. „Wir wollen, dass die Begrünung durch große Bäume auch in Zukunft gesichert ist, und hatten deshalb mit dem zuständigen Dezernenten Helmut Sachwitz einen Ortstermin vereinbart“, teilt Fraktionsvorsitzende Doris Sterzelmaier mit. Die Grünen haben mehrere Vorschläge für Baumpflanzungen an noch freien Stellen und als Ersatz für kranke und bald abgängige Bäume unterbreitet. „Es freut uns, dass jetzt zwei neue Laubbäume – eine Blutbuche und eine Schlitzbuche – gesetzt wurden“, betont GLB-Ortsbeiratsmitglied Volker Massoth. Beides sind Bäume die schon im 19 Jahrhundert in Gärten und Parks beliebt waren. Im Stadtpark werden durch diese Nachpflanzungen auch in Zukunft große Bäume stehen. Eine hundertjährige Buche nimmt pro Tag 18 Kilogramm Kohlendioxid aus der Luft auf. Sie verdunstet täglich 400 Liter Wasser und verbessert somit das Stadtklima. Zusätzlich bindet ihr Blattwerk Feinstaub. Die Buche gibt 13 Kilogramm Sauerstoff an die Luft ab, was dem Tagesbedarf von zehn Menschen entspricht. „Auch deshalb ist es uns wichtig, rechtzeitig für Nachwuchs im Stadtpark zu sorgen, damit diese innenstadtnahe Grünfläche in ihrer Wertigkeit erhalten bleibt“, sagt Stadtverordneter Moritz Müller. „Im Haushalt 2019 der Stadt Bensheim haben wir gemeinsam mit unseren Koalitionspartnern CDU und BfB Mittel für die Aktion Baum des Jahres bereitgestellt. Damit sollen Baumsetzlinge an die Bürger verlost werden, sodass im Stadtgebiet verteilt auch in Privatgärten Bäume gesetzt werden“, heißt es abschließend in der Pressemitteilung.

Verwandte Artikel